OSTEOPATHIE/­KINDER­OSTEO­PATHIE­ in Münster

Herzlich willkommen!

Durch gezielte Ursachensuche versuche ich dir in die Selbstständigkeit zu helfen und damit dein Wohlbefinden zu erzielen.
Dafür kombiniere ich verschiedene Techniken aus Osteopathie und Schmerztherapie, sowie Faszientechniken.
Ich behandle Patienten vom ersten Tag nach der Geburt bis ins hohe Alter.
Bei mir wird viel Wert auf eine ruhige, stressfreie Umgebung und das Miteinander auf Augenhöhe gelegt.
So viel wie nötig und so wenig wie möglich ist meine Devise.
Ich freue mich auf deinen Besuch.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Jameda. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Bogdan Papierak
4 months ago
Dr. Lükens zeichnet sich durch eine sympathische und ungezwungene Art aus, was dazu führt, dass man sich als Patient sofort ernst genommen und wohl fühlt. Er nimmt sich Zeit für seine Patienten, zeigt ein hohes Maß an Engagement in seinem Beruf, hört aufmerksam zu und ist stets bemüht, passende Lösungen für Probleme zu finden. Besonders hervorzuheben ist sein Bestreben nach einer umfassenden und ganzheitlichen Anamnese, die eine individuell abgestimmte Behandlung ermöglicht. Meine persönlichen Erfahrungen, insbesondere mit Beschwerden im Schulterbereich, bestätigen dies. Dank Dr. Lükens kompetenter Behandlung sind meine Schmerzen deutlich zurückgegangen oder sogar vollständig verschwunden. Um diesen Zustand zu erhalten, besuche ich ihn regelmäßig alle vier Wochen. Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön möchte ich auch für die nützlichen Tipps und Ratschläge aussprechen. Ich bin überaus zufrieden mit der Betreuung und empfehle die Praxis uneingeschränkt weiter. Mit freundlichen Grüßen
Janne Weber
4 months ago
Ich bin wirklich sehr zufrieden bei Dr. Lükens. Ich hatte seit längerem Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, vor allem beim Sport. Leider konnte mir keine Physiotherapie und kein Orthopäde helfen. Mithilfe von Dr. Lükens konnten wir die Probleme in den Griff bekommen und ich kann wieder normal Sport machen. Mir persönlich gefällt vor allem, dass Dr. Lükens während der Behandlung immer genau erklärt worum es gerade geht. Ich kann die Behandlung also nur weiterempfehlen.
Klara Neumann
4 months ago
Ich war nach einer Lungen-Op bei Dr. Lükens und es hat mir sehr geholfen. Ich wurde während der Operation etwas unglücklich verrenkt und meine Hände schliefen über Wochen immer wieder ein. Nach der Behandlung bei Dr. Lükens wurde es zwar erst schlimmer, danach aber wesentlich besser und verschwand schließlich. Und ich war nur einmal da! Ich würde wieder hin! Danke für Ihre Hilfe
MEDIZIN FÜR JEDEN

Warum solltest du zur Osteopathie gehen?

Einführung in die Osteopathie
Osteopathie ist eine faszinierende und einzigartige Form der Medizin, die den Körper als eine Einheit sieht und darauf abzielt, das Gleichgewicht und die Harmonie des gesamten Organismus wiederherzustellen. Aber was bedeutet das genau? In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt der Osteopathie ein, um diese Frage zu beantworten. Wir werfen einen Blick auf ihre Definition, Erklärung und die verschiedenen Behandlungsmethoden, die sie bietet.

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine manuelle Therapieform, die sich auf die Diagnose, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Störungen konzentriert. Sie basiert auf der Überzeugung, dass alle Körpersysteme miteinander verbunden sind und dass die Gesundheit des Einzelnen von ihrem harmonischen Zusammenspiel abhängt.

Geschichte der Osteopathie

Die Osteopathie wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Dr. Andrew Taylor Still in den USA entwickelt. Still war davon überzeugt, dass viele Krankheiten durch eine Fehlausrichtung der Knochen im Körper verursacht werden und dass die Korrektur dieser Fehlausrichtungen zur Heilung führen kann.

Grundprinzipien

Ein Kernprinzip der Osteopathie ist der ganzheitliche Ansatz. Osteopathen betrachten den Körper als eine Einheit und glauben, dass physische, psychische und emotionale Faktoren alle zur Gesundheit eines Menschen beitragen.
Ein weiteres zentrales Prinzip ist der Glaube an die Selbstheilungskräfte des Körpers. Osteopathen arbeiten daran, diese natürlichen Fähigkeiten zu unterstützen und zu stärken, indem sie Hindernisse für die Selbstheilung entfernen.

Vorteile der Ostepathie

Während die herkömmliche Medizin sich oft auf die Behandlung spezifischer Symptome konzentriert, hilft bei der Osteopathie der ganzheitliche Ansatz. So umfassen die Vorteile der Osteopathie ihre Nichtinvasivität, die Betonung der Prävention und die Fähigkeit, die Ursachen von Beschwerden anzugehen, nicht nur die Symptome.

Ausbildung und Qualifikation

Die Ausbildung zum Osteopathen variiert je nach Land und Schule, umfasst jedoch in der Regel ein mehrjährige Ausbildung,  welche sowohl theoretische als auch praktische Komponenten enthält.

Zertifizierung und Regulierung
Leider war die Ausbildung lange Zeit nicht reguliert. Heute gibt es den Bundesausschuss Osteopathie. In dem Bundesausschuss wird die Aus- und ständige Fortbildung reguliert. Durch die Zulassung erhält der Osteopath ein Siegel (siehe oben).
VON TECHNIKEN UND VORGEHENSWEISEN

Leistungen und Ansätze

Manuelle Techniken

Osteopathen verwenden eine Vielzahl von manuellen Techniken

dazu gehören:

Weichteiltechniken
Gelenkmobilisation
Muskelenergietechniken
Organtechniken
Cranio Sacrale Techniken

Spezifische Behandlungsansätze

Behandlungen sind auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten

unter anderem:

Rückenschmerzen
Kiefergelenksprobleme
chronische Entzündungen
Funktionsstörungen

Anwendungsgebiete

auch bei nicht muskuloskeletallen Beschwerden kann Osteopathie helfen

zum Beispiel:

Verdauungsstörungen
Kopfschmerzen
Migräne
Menstruationsprobleme
Stress

Ablauf

Von Erstgespräch über Anamnese bis zur Behandlung bin ich an deiner Seite

typische Abfolge:

Erstgespräch
Anamnese
Durchführung der Behandlungssitzung
Nachbesprechung
Folgesitzungen

WENIGER IST MANCHMAL MEHR

Termine buchen

Ziel eines jeden Therapeuten sollte es sein den Patienten so schnell es geht in einen Zustand zu begleiten, der eine Abwesenheit von Begleitern auf diesen Weg gewährleistet.

Bei mir gibt es aus diesem Grund die Empfehlung nach dem Ersttermin ein bis zwei Termine im Abstand von 4-6 Wochen zu buchen. Erstens gewährleistet das Folgetermine und zweitens kann man den Termin online ohne großen Aufwand selbst verwalten- buchen, absagen, umbuchen.

Weiterhin empfehle und erinnere ich durch Terminerinnerungen daran, dass man seinen Termin gerne bis 48 Stunden (werktags Mo-Fr) entweder weiter in die Zukunft verschieben oder ggf. absagen kann, wenn man mich nicht mehr benötigt.

Mein Ziel ist es 50% Symptomverbesserung nach 3 Sitzungen zu erzielen. Gelingt mir das nicht, versuche ich einen besseren Ansprechpartner mit dir zu finden oder gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie wir die Zusammenarbeit ökonomischer gestalten können. Sicherlich gibt es Einschränkungen die mehr Sitzungen benötigen, aber bei einem Großteil der Einschränkungen hat sich dieses in den letzten Jahren bewährt.

Nach einer Behandlung kann es unter Umständen zu Erstverschlimmerungen / Erstreaktionen kommen.
Kurze Erklärung – ein Patient kommt zu mir in die Praxis um Änderung an seinem Istzustand zu erreichen. Manchmal reicht es mit kleinen, sanften Techniken eine Änderung zu erzielen. Diese Änderungen können, wie klein sie auch immer wahrgenommen werden können, zu deutlichen biomechanischen Reaktionen führen. Nerven die lange nicht richtig benutzt werden konnten können wieder anders arbeiten. Muskeln die lange in einer veränderten Biomechanik benutzt worden sind, bewegen sich wieder anders. Die Symptome variieren stark und führen teilweise zu Verunsicherung, meistens ist die Änderung aber sehr positiv und die Effekte stellen sich nach 5-10 Tagen ein.

Termin buchen

20 Vorteile der Osteopathie

WER BIN ICH

Über mich

Abitur und Studium

Nach meinem Abschluss habe ich in Münster Sport- und Ernährungswissenschaften auf Lehramt studiert

2006

Forschung an chronischen Rückenschmerzen

Meinem ersten Staatsexamen folgend bin ich nicht in das Referendariat gegangen, sondern in die Forschung und habe den Doctor rerum naturalium absolviert

2012

diverse Standorte und Praxisformen

An mehreren Standorten habe ich den folgenden 4 Jahren  viel Praxiserfahrung gesammelt und einiges mitbekommen

2016

Niederlassung in Hiltrup

Letztendlich habe ich mich 2020 in Hiltrup mit meiner Familie niedergelassen und begonnen berufsbegleitend an einer osteophatischen Schule zu unterrichten

2020
Ich lebe in Münster Gremmendorf, bin Vater von zwei Kindern und bin verheiratet. Ich bin auf einem Reiterhof in Niedersachsen groß geworden und bin 2006 nach dem Abschluss meines Abiturs nach Münster gezogen um dort bis 2012 Sport und Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaften auf Lehramt (erstes Staatsexamen) zu studieren. Ich bin darauf nicht in das Referendariat gegangen, sondern habe bis 2016 an chronischen Rückenschmerzen geforscht (Abschluss Dr. rer. nat.). Daraufhin hatte ich mehrere Standorte mit unterschiedlichen Praxisformen bis ich mich 2020 in Hiltrup niedergelassen habe. Heute unterrichte ich berufsbegleitend in einer Schule für Osteopathie (www.DAOM.de) und bin meiner eigentlichen Grundausbildung (Lehramt am Berufskolleg) wieder näher gekommen.
Fortbildungskurse
0 +
Patienten
0 +
Jahre Erfahrung
0
  • Osteopath
  • Kinderosteopath
  • Dr. rer. nat.
  • Heilpraktiker
Qualifikationen und Fortbildungen
  • Fachqualifikation Schmerztherapie (HBB)
  • Medizinische Trainingstherapie (FOMT)
  • Krankengymnastik am Gerät (FOMT)
  • Mastertrainer Fitness
  • Trainer A-Lizenz (FitnessAkademie)
  • Trainer B-Lizenz (FitnessAkademie)
  • Rehatrainer (FOMT)
  • Rückenschullehrer (KddR)
  • Nordic-Walking Trainer
  • Neurac Starter und Neurac 1 (RedCord)
  • Landesportbund Aufbauqualifizierung Prävention und Ältere
WER BIN ICH

Über mich

Abitur und Studium

Nach meinem Abschluss habe ich in Münster Sport und Ernährungs und Hauswirtschaftswissenschaften auf Lehramt studiert

2006

Forschung an chronischen Rückenschmerzen

Meinem ersten Staatsexamen folgend bin ich nicht in das Referendariat gegangen, sondern in die Forschung und habe den Doctor rerum naturalium absolviert

2012

diverse Standorte und Praxisformen

An mehreren Standorten habe ich den folgenden 4 Jahren  viel Praxiserfahrung gesammelt und einiges mitbekommen

2016

Niederlassung in Hiltrup

Letztendlich habe ich mich 2020 in Hiltrup mit meiner Familie niedergelassen und begonnen berufsbegleitend an einer osteophatischen Schule zu unterrichten

2020
Fortbildungskurse
0 +
Patienten
0 +
Jahre Erfahrung
0
  • Osteopath
  • Kinderosteopath
  • Dr. rer. nat.
  • Heilpraktiker
Qualifikationen und Fortbildungen
  • Fachqualifikation Schmerztherapie (HBB)
  • Medizinische Trainingstherapie (FOMT)
  • Krankengymnastik am Gerät (FOMT)
  • Mastertrainer Fitness
  • Trainer A-Lizenz (FitnessAkademie)
  • Trainer B-Lizenz (FitnessAkademie)
  • Rehatrainer (FOMT)
  • Rückenschullehrer (KddR)
  • Nordic-Walking Trainer
  • Neurac Starter und Neurac 1 (RedCord)
  • Landesportbund Aufbauqualifizierung Prävention und Ältere
FAQ

Häufig gestellte Fragen

Ja, Osteopathie ist eine sichere und effektive Behandlungsmethode, wenn sie von qualifizierten und registrierten Osteopathen durchgeführt wird.

Die Häufigkeit der Behandlungen variiert je nach individuellem Bedarf. Einige Patienten erleben bereits nach wenigen Sitzungen eine deutliche Besserung, während andere regelmäßige Besuche benötigen.

Die Kostenübernahme durch Krankenkassen variiert je nach Land und Versicherungspolice. Es ist ratsam, dies im Voraus mit der eigenen Krankenkasse zu klären (https://www.osteokompass.de/patienteninfo-krankenkassen)

Ja, Osteopathie kann bei bestimmten Arten von Kopfschmerzen helfen, indem sie Spannungen im Nacken und andere zugrunde liegende Ursachen adressiert.

Obwohl es Überschneidungen gibt, unterscheiden sich Osteopathie und Physiotherapie in ihren Ansätzen und Behandlungsmethoden. Osteopathie betont einen ganzheitlicheren Ansatz.

Wichtig ist eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit. Man kann zu dem besten Therapeuten gehen, wenn die Chemie nicht passen sollte, wird sich ein Behandlungserfolg nur schwer einstellen. Osteopathie ist ein sehr individuelles Geschehen. Man sollte jedoch auf die Qualifikation des Osteopathen (BAO-Siegel) sowie auf kontinuierliche Fortbildungen achten.

DIe craniosacrale Osteopathie befasst sich mit den einzelnen Kopfknochen, dem Rückenmark sowie dem Kreuzbein. Dieser wesentliche Bestandteil der Osteopathie wurde durch William Garner Sutherland der Osteopathie zugeordnet, der ein direkter Nachkömmling von Andrew T. Still war. Runtergebrochen wird durch die Hirnhäute eine Kraftübertragung auf das Kreuzbein durchgeführt, da die letzte Schicht dieser Häute am mittleren Kreuzbein befestigt ist.

Die viscerale Osteopathie betrachtet das Darmrohr – Mund bis Anus. Behandlungen des Herzens, der Lunge sowie der Prostata oder der Gebärmutter können stattfinden. Es geht darum den Knotenpunkt im Bereich der inneren Organe zu finden, der dem Körper zu viel Autoregulationskräfte abverlangt, diesen zu lösen und damit die Autoregulation zu unterstützen. Ein dysfunktioneller Zwölffingerdarm kann zum Beispiel zu Hämorriden und Nackenschmerzen führen.

Die parietale Osteopathie setzt sich mit Muskeln, Bänder und Gelenken sowie der Muskulatur und den Faszien auseinander. Nicht zielgerichtete Kraftübertragungen können zu biomechanischen Einschränkungen führen, die sich als schmerzhafte Bereiche äußern können, wobei Symptom und Ursache weit auseinander liegen können.

MEDIZIN FÜR JEDEN

Kontakt

Osteopathiepraxis Dr. Lükens
Hohe Geest 19
48165 Münster-Hiltrup
Praxisgemeinschaft mit Physiotherapie Keilmann

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

20 Vorteile

Die 20 wichtigsten Vorteile

  1. Kann die Selbstheilung des Körpers fördern
  2. Bietet einen ganzheitlichen Behandlungsansatz
  3. Nicht-invasiv
  4. Kann die Beweglichkeit und Flexibilität verbessern
  5. Kann zur Schmerzlinderung beitragen
  6. Unterstützt die präventive Gesundheitspflege
  7. Kann die Schlafqualität
  8. Kann Stress reduzieren und das Wohlbefinden fördern
  9. Kann die Körperhaltung verbessern
  10. Kann eine bessere Verdauung fördern
  11. Unterstützt die Regeneration nach Verletzungen
  12. Individuell angepasste Behandlungspläne
  13. Breites Anwendungsspektrum
  14. Kann die Atmungsfunktion verbessern
  15. Kann die Durchblutung verbessern
  16. Kann das Gleichgewicht im Körper fördern
  17. Kann die Schwangerschaft und postnatale Erholung fördern
  18. Kann bei der Bewältigung chronischer Erkrankungen helfen
  19. Kann die Lebensqualität verbessern
  20. Bietet eine Alternative oder Ergänzung zu medikamentösen Behandlungen